Archiv des Autors: admin

Oxalsäure: Verdampfen nicht verboten – eine Rechtsinterpretation

Dezember 2017

Den Original Artikel finden Sie hier zum Herunterladen: Original-pdf-Artikel 447 kB.

Viele Imker behaupten, es sei illegal und somit verboten, Oxalsäure zur Verdampfung im Bienenvolk einzusetzen. Als Begründung wird immer wieder angeführt, Oxalsäure sei „nicht zugelassen“. Im Umkehrschluss heißt es für viele Unwissende daher, das Verdampfen von Oxalsäure sei also verboten, was gern im Internet verbreitet und ungeprüft wiederholt wird. Eine rechtliche Grundlage für diese Ansicht wird dann aber nicht genannt.

Weiterlesen

Gefährdet „Projekt Smartbees“ die Dunkle Biene?

August 2015 – Am 01. November 2014 wurde das europaweite „Projekt Smartbees“ unter Beteiligung von 16 Partnern aus Universitäten, Forschungsinstituten und Firmen aus 11 europäischen Ländern ins Leben gerufen. Zielsetzung soll nach eigenen Angaben sein: „Die Erarbeitung eigener Wege, um die Völkerverluste durch die Varroa-Milbe und assoziierte Viren zu verringern und die Verdrängung lokaler Bienenrassen und Ökotypen durch Importe einzudämmen“. Das Team bestehe, so die Verantwortlichen, aus

Weiterlesen

Beurteilung des DraI COI-COII Verfahrens für die Erhaltung der Dunklen Biene Apis mellifera mellifera

Erläuterung und Kommentar

In der gleichnamigen wissenschaftlichen Veröffentlichung vom 23.November 2010 untersuchen die Autoren den DraI COI-COII – Test unter dem Aspekt der Erhaltungsarbeit an der Dunklen Biene. Das Verfahren erkennt und definiert Unterschiede zwischen Unterarten der Honigbiene und innerhalb der vier Entwicklungslinien (M, C, A und O) der Honigbiene Apis mellifera. Anhand bestimmter populationsbezogener Haplotypen lassen sich diese Entwicklungslinien, zum Beispiel bei der Dunklen Biene, erkennen und beschreiben.

Weiterlesen

Grad der Einkreuzung von Apis mellifera ligustica in geschützte Bestände der Dunklen Biene Apis mellifera mellifera

Zusammenfassung und Kommentar von Kai-Michael Engfer

Unter dem oben genannten Titel wurde im Jahre 2004 bereits ein interessanter Fachartikel der dänischen Forscherin Annette B. Jensen und anderen veröffentlicht, der sich mit den Ergebnissen der Untersuchung einer Einkreuzung der Italienischen Biene in nordwesteuropäische Populationen der Dunklen Biene befasst. Im Norden und Westen Europas wurde und wird die Nordbiene bekanntermaßen nicht oder nur im geringen Maße von Einkreuzung mit der Carnica bedroht,

Weiterlesen

Die Deutsche Imkerschaft und die Dunkle Biene 2014

Die in Mitteleuropa einzige ursprünglich heimische Dunkle Biene Apis mellifera mellifera ist dank einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit in den letzten 10 bis 15 Jahren zunehmend in das Interesse der deutschen Imkerschaft gerückt. Insbesondere Internetpublikationen in Wort und Bild und Erfolgsberichte über die Arbeit mit der Nordbiene im Ausland trugen in den letzten Jahren zur steigenden Aufmerksamkeit bei. Der Leser, ja jeder Jungimker, könnte geneigt sein anzunehmen, dass die deutschen Imker in den letzten zehn bis zwanzig Jahren zunehmend toleranter geworden seien und auch offener der Dunklen Biene gegenüber. Tatsächlich geben sich in der virtuellen Welt manche, die bislang als harte Gegner der heimischen Dunklen Biene galten, oftmals ausgesprochen fromm und offen dieser neuen Strömung gegenüber.

Weiterlesen

Untersuchung der Vermischung der Augustowska-Biene in Polen

Zur Reinheit der Dunklen Polnischen Biene
Kurzbericht und Kommentar

Zellkern- und mitochondriale Muster der Hybridisierung bei der Dunklen Biene (Apis mellifera mellifera) in Polen*

Unter diesem Titel erschien ein relativ neuer, bemerkenswerter Beitrag aus dem Jahre 2011 in der Wissenschaftszeitschrift „Journal of Apicultural Research“, herausgegeben von der IBRA, der International Bee Research Association. In der Fachpublikation werden verschiedene gentechnische Analysemethoden beschrieben, die angewandt wurden, um den Hybridisierungsgrad der Dunklen Augustowska-Biene in ihrer polnischen Heimat festzustellen. Hierbei wird u. a. auf Ausgangssituationen, Methoden und Ergebnisse eingegangen, die teils bekannt, teils aber auch völlig neu sind.

Weiterlesen

Zuchtverband Dunkle Biene Deutschland e. V. gegründet

Januar 2014: Seit etlichen Jahren nimmt das Interesse an der Dunklen Biene in Deutschland langsam aber stetig wieder zu. Die Gründe sind hierin sicherlich in einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit einiger weniger Pioniere zu suchen, aber wohl auch in der größeren Toleranz der imkerlichen Fachpresse und nicht zuletzt in der Fortentwicklung des Internets. Dies war und ist Voraussetzung für die Möglichkeit, Erfahrungen mit der heimischen Dunklen Biene in Wort und Bild einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Weiterlesen

Gustav Dathe und die deutsche Bienenzucht

Januar 2014 – Gustav Dathe (1813 bis 1880) war eine der herausragenden Figuren auf dem Gebiet der Züchtung der Honigbiene in Deutschland im 19. Jahrhundert. In einem bemerkenswerten Artikel befasst sich heute die „Kreiszeitung“ mit Gustav Dathe und seiner Bienenzucht im Deutschen Reich.

Weiterlesen

Zuchtgruppe Dunkle Biene Mecklenburg-Vorpommern formiert sich

Januar 2014 – Wie der Januar-Ausgabe 2014 des Deutschen Bienenjournals zu entnehmen ist, hat sich die „Zuchtgruppe Dunkle Biene Mecklenburg-Vorpommern“ gegründet. In einem Leserbrief gibt Körmeister und Züchter Justus W. Mathies erste Informationen über die Aktivitäten des jungen Zusammenschlusses.

Weiterlesen

Schottische Inseln werden Schutzgebiet für die Dunkle Biene

09.01.2014: Nach einem Pressebericht der Onlinezeitschrift „The Scotsman“ (zu deutsch: „Der Schotte“) werden die beiden Schottischen Inseln der westlichen Hebriden, Colonsay und Oronsay, zum Schutzgebiet für die letzten Völker der heimischen Dunklen Biene erklärt. Etwa 50 Völker der Apis mellifera mellifera leben derzeit noch auf beiden Inseln,

Weiterlesen