Erfolgreiche Begattung?

Mittlerweile haben wir die Sommersonnenwende bereits hinter uns gebracht, die Sonne hat am 21. Juni ihren Zenit erreicht und ist nun wieder rückläufig; die Tage werden kürzer. Es ist nun auch schon einen Monat her, seit der letzte Nachschwarm aus der Schwarmserie 2012 ausgezogen ist. Die Königin unseres Klotzbeutenvolkes müsste nun bereits seit zwei bis drei Wochen in Eilage sein, doch aufgrund des Stabilbaues lässt sich dieser erst mit Sicherheit dann feststellen, wenn die ersten Jungbienen am Flugloch erkennbar sind.

Die letzten Wochen haben uns zwar kein Traumwetter beschert, aber Paarungswetter herrschte allemal. Die Geschlechtstiere der Dunklen Biene gehen bereits auf Hochzeitsflug, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: 

  • Temperaturen an 2-3 Tagen mindestens 15 Grad Celsius
  • mindestens 2 Stunden regenfrei an 2-3 Tagen
  • Wind und bedeckter Himmel schaden nicht.

Drohnen waren und sind am Stand reichlich vorhanden, wie das Foto zeigt. Und dies nicht nur in der Klotzbeute, sondern natürlich in allen meinen Völkern, die der Dunklen Biene zuzurechnen sind.

Das Klotzbeutenvolk trägt derzeit reichlich Nektar vom Weißklee, und Pollen von diversen Gartenblumen. Von daher gehe ich davon aus, dass die Begattung der Königin erfolgreich verlief. Sobald sich die ersten neuen Arbeiterinnen am Flugloch zeigen, gibt es einen weiteren Bericht. Dann lässt sich auch abschätzen, mit welchen Drohnen die Anpaarung im freien Luftraum erfolgte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Welche Farbe hat ein Blatt?