Auffütterung

Wir haben Mitte August, und dem Volk in der Klotzbeute geht es immer besser. Mittlerweile hat es schon 15 kilogramm Ambrosia Futtersirup erhalten, und langsam merke ich an der Geschwindigkeit der Abnahme, dass die Futtermenge wohl fast ausreicht.

Das Volk hatte ja noch Futtervorräte in den belassenen Waben aus dem Vorjahr, und zuzüglich der 15 kg Sirup dürfte es wirklich nun bald genug sein.

Auf dem Foto ist gut zu erkennen (leider nur ein Handy-Foto), dass das Volk nun aus allen Nähten platz, es werden derzeit neue Waben gebaut (siehe Jungfernbau am unteren Bildrand).

Das Volk wächst ständig und besteht überwiegend jetzt aus F-1-Bienen der Dunklen Biene. Das ist gut an den breiteren Filzbinden der Arbeiterinnen auf den ersten Blick zu erkennen.

Ein wunderschönes Volk, das sich in dem Eichenstamm sichtlich wohl fühlt.

3 Gedanken zu „Auffütterung

  1. Thomas

    sieht toll aus. wie kommt ihr zum Honig. oder lasst ihr sie in Ruhe bauen.
    wäre selbst an einer Klotzbeute interr. gibt es gute Literatur bzw. habt ihr Kontakte.
    Lgr. aus Wien und Umgebung.

    PS. wie ist die Chance am Bienenplatz Carnica und die Dunkle gemeinsam zu halten bzw. kann man über euch/dich die Dunkle beziehen für 2012

    Antworten
    1. admin

      Hallo,
      den Honig darf dieses Volk selber behalten.
      Klar kann man Carnica und Mellifera gemeinsam halten, doch es ist die Frage, wie Du beide rein erhalten willst?
      Ja, möglicherweise kann man ab 2012 wieder Königinnen bei mir erhalten.
      Gruß
      Kai (admin)

      Antworten
  2. debora

    Hallo Kai,
    ich bin so froh, dass es Menschen gibt, die das Imkern nach der guten alten traditionellen Methode immer noch bewahren. Ich wohne in Frankfurt am Main und möchte auch die Mellifera in meinem Garten einsiedlern. Viele Imker in Hessischem Umgebung sind der Meinung, dass man Bienen im Korb- oder Klotzbeute nicht mehr halten kann, ja sogar, dass diese Rasse nicht mehr existenz ist. Daher ging ich auf die Googelrei, um das Licht in die Dunkelheit zu tragen.
    Herrlich, dass es so was gibt.
    Vielen Dank
    Debora

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Deutsches Bundesland mit Th am Anfang