Die “Völkerwanderung” ist geschafft…

So, seit 2 Tagen kann ich behaupten, dass das Volk die Entfernung von ca. 5 Metern geschafft hat. Wir erinnern uns: jeden Tag wurde das Volk bei Flugwetter um ca. einen halben Meter verrückt, um es ganz in die Nähe der Klotzbeute zu stellen, wo es ja seine neue Behausung finden soll.

Für die 5 Meter Luftlinie hat das Volk somit knapp 3 Wochen benötigt. Es hat funktioniert. Nun mag manch einer sagen, dass ich dies mit einer Zwischenwanderung für 21 Tage in mindestens 3 km Entfernung viel einfacher hätte haben können. Das stimmt, aber aus zwei Gründen habe ich es so gemacht wie beschrieben:

  1. Ich wollte das Volk unter ständiger Kontrolle zwecks Erweiterung, Fütterung etc. haben
  2. Ich wollte es ausprobieren, ob diese Methode der Umsetzung eines Volk innerhalb des Bienenstandes auf diese Weise funktioniert.

Und: es funktioniert!

Zwischenzeitlich wurde das Volk ja auch von einem 5-Waben-Ablegerkasten in eine Dadant-Ganzzarge umgehängt. Ein guter Schritt, denn mittlerweile werden knapp 8 Waben besetzt, und wenn jetzt demnächst die ersten größeren Brutkreise schlüpfen, werden es ganz schnell sehr viel mehr Bienen.

Dann ist es soweit, mit der Umsiedelung in die Klotzbeute zu beginnen. Hierfür habe ich mir das Wochenende ab dem 1. Juli vorgesehen. Das sind dann über 4 Wochen, nachdem die junge Königin der Dunklen Biene in Eilage ging.

3 Gedanken zu „Die “Völkerwanderung” ist geschafft…

  1. Pollenflug

    Die “große” Wanderung war interessant. Schön, dass es funktioniert hat. Bin gespannt auf das Umsiedeln in die Klotzbeute – hoffentlich kommst Du dabei auch zum Fotografieren 😉

    Antworten
    1. admin Artikelautor

      Hallo, auf jeden Fall nehme ich den Fotoapparat mit, vielleicht mache ich auch ein Filmchen.
      LG
      Kai

      Antworten
  2. Markus Müller

    Hallo hatt das bienenvolk in der golzbeute nicht den winter übersdanden ?? ich hab sehr interessiert deine vidios angesehn mit der dunklen biene hab selbst ja nur die carnica lg Markus

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Die Mehrzahl von Gott ist: